Deutsche Medien applaudieren chinesischen Terroristen

Erstaunlich wie wenig hier die Anschläge kritisiert werden. Wenn so etwas in Afghanistan passiert sind es die bösen Taliban, die das Gute in Person der Alliierten ermorden. In China sind es wohl die „guten Terroristen“. Solange sie weder Touristen noch Sportler umbringen und uns das schöne Event versalzen scheints irgendwie egal zu sein, bzw. doch eher die „klammheimliche Freude“ zu überwiegen das das Image Chinas angekratzt wird.

Interessant heute auch in den tagesthemen die Einleitung der Sprecherin „Die Tibeter haben weder Granaten noch Bomben, jedenfalls die Tibetischen Mönche nicht„. Wahr ist aber, das die Tibeter zum Teil vor einigen Wochen alles was nicht wie Tibeter aussah attackierten. Aber das passt ja nicht ins Bild der friedlichen Tibeter.

Oft werden Menschenrechte mit Religionsfreiheit und Volksidentifikation vermischt. Diese Autonomiebestrebungen, die in der ganzen Welt gefördert werden, werden hier in Deutschland aber immer brutalst unterdrückt. Da ist schon aus, wenn eine handvoll Leute gerne im Bauwagen leben wollen. Wie wäre es denn mal mit mehr Autonomierechten in Deutschland statt Mainstreamzwangskultur für jederman?

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Es gibt noch keine Kommentare.

Comments RSS

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s