Nacktscanner? Mir egal.

Sehr lustig – man horcht uns aus von Kopf bis Fuß – und alle Parlamentarier applaudierten – und nun regen sie sich auf wegen einer Methode die nur ein wenig Kleidung entfernt „Deutsche Abgeordnete empört“ schreibt die Kieler Nachrichten. ich bin schon lange empört – aber ehrlich gesagt kratzt mich am allerwenigsten irgendein Scanner der mich sowas ähnliches wie nackt macht. Für den Staat bin ich schon lange nackt – im Sinne von das er alle meine Freunde kennt- weil jeder Bundesbürger 365 Tage im jahre überwacht wird durch die Vorratsdatenspeicherung. Es ist mal wieder typisch das man sich an Oberflächlichkeiten aufhält. Hier gehts wohl eher darum das hier manch prüder Abgeordneter sich auf den Schlips getreten fühlt. Bestimmt wird das Ding jetzt gekippt, während der Rest weiterhin Alltag bleibt und es niemanden schert. Man könnte da natürlich auch mal mit dem Mainstream mitempört sein – aber was solls – nur für ein gutes Gefühl?

Na wunderbar…

Die Hartz-IV-Empfänger krebsen am Existenzminimum und gleichzeitig bekommen milliardenschwere Banken Finanzspritzen. Die Arroganz der Macht ist wieder einmal erschreckend. Ich sags mal so: Mit dem Geld, was derzeit den Banken in den Rachen geschoben wird könnten wir uns locker leisten ohne Banken weiterzumachen.